Wissensregion Düsseldorf

Transfer zwischen Unternehmen und Wissenschaft: Come & Cooperate

Wissensregion Düsseldorf befördert Transfer

Das Transfer-Format Come & Cooperate fand am 5.11.2019 zum zweiten Mal statt und war wieder ein großer Erfolg

Als Projektpartner für Transfer unterstützt die Wissensregion Düsseldorf in Zusammenarbeit mit der IHK Düsseldorf und der InnovationsInitiative Düsseldorf – Kreis Mettmann (IIDE) das Format Come & Cooperate.

Die Matching-Veranstaltung fand am 5. November 2019 im Factory Campus in Düsseldorf statt. Hier trafen wieder Unternehmer/innen und Wissenschaftler/innen aufeinander, um erste Gespräche über mögliche Kooperationsfelder zu führen.

Ergebnisse der Veranstaltung am 5.11.2019

  • 60 Teilnehmende
  • davon 30 Unternehmerinnen und Unternehmer
  • 70 Einzelgespräche zwischen Unternehmen und Wissenschaftler/innen
  • 20 Gespräche zum Thema Fördermittelberatung

 

Foto: Melanie Zanin

Das Ziel des Formats ist es, Unternehmen und Hochschulen konkret und ergebnisorientiert zusammenzubringen. Das befördert Transfer in verschiedenen Formen: durch gemeinsame Projektanträge oder Abschlussarbeiten einzelner Studierender.

Begleitend werden Fördermittelberatung und Unterstützung durch Innovationscoaches auf der Veranstaltung angeboten.

„Das zweite Come & Cooperate hat wieder gezeigt, dass ein großer Bedarf an Austausch zwischen Unternehmen und Wissenschaft besteht. Wir freuen uns, mit dem niederschwelligen Format auch kleinen und mittelständischen Unternehmen Wissenstransfer zu ermöglichen.“ – Prof. Dr. Ulrich von Alemann, Geschäftsführer der Wissensregion Düsseldorf

 

Foto: Melanie Zanin

Das Format soll auch 2020 fortgeführt werden. Offen ist es für alle Lehrenden und Unternehmen, die an Transfer interessiert sind. Der Vorteil an Come & Cooperate: in lockerer Atmosphäre können erste Gespräche geführt werden. Bei Interesse an Zusammenarbeit, z.B. gemeinsamen Förderanträgen oder Abschlussarbeiten, steht weitere Unterstützung zur Verfügung. Bei Interesse an Teilnahme können Sie uns gerne kontaktieren.

Hier auch der Bericht der IHK Düsseldorf über die Veranstaltung am 5.11.2019.

„Es hat sich herausgestellt, dass das individualisierte und zielgerichtete Zusammenbringen von potentiellen Kooperationspartnern allen Beteiligten einen hohen Nutzen bringt.“ Oliver Coors, Projektleiter IIDE, Hochschule Düsseldorf

Come & Cooperate am 28. November 2018: (von links) Dr. Stefan Schroeter, IHK Düsseldorf, Oliver Coors, InnovationsInitiative Clearly Open, begrüßten die Teilnehmer. (Foto: Wilfried Meyer)

Ergebnisse der ersten Come & Cooperate Veranstaltung 2018

Bereits 2018 nahmen 30 Unternehmen und 11 Institute teil. Es fanden 60 konkrete 1:1 Gespräche zwischen Unternehmen und Hochschulen statt. 17 Fördermittel- und 12 Projektberatungen wurden in Anspruch genommen.

Konkrete Ergebnisse 2018 waren u.a.:

  • ein gemeinsamer Fördermittelantrag (mehrere Anträge befinden sich in Planung),
  • Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten,
  • Vermittlung von Werksstudenten,
  • ein Entwicklungsworkshop mit Studierenden.