#WissensregionDUS stärkt Wirtschaft und Wissenschaft

#WissensregionDUS stärkt Wirtschaft und Wissenschaft
Von Esther Gardei-Schilling, Change Centre.

Wie kann der Wissensstandort Düsseldorf im Vergleich zu anderen Regionen attraktiver gemacht werden? Bei der Auftaktkonferenz der Wissensregion Düsseldorf steht diese Frage für die Teilnehmer der acht Arbeitsgruppen im Vordergrund. Warum? Weil alle Akteure von einer attraktiven Region profitieren können. Das zeigt das Beispiel Wirtschaft und Wissenschaft.

Neue Ideen und ein frischer Geist der Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft in der Region Düsseldorf: Bei der Auftaktkonferenz am 13. Februar 2017 werden ganz sicher unterschiedliche Interessen für eine bessere Kooperation in unserer Region artikuliert. So haben viele Unternehmensvertreter eine spezifische Perspektive darauf, wie sie am besten mit der Wissenschaft zusammenarbeiten können. Wirtschaft und Wissenschaft können gemeinsam Innovationen vorantreiben. Und Studierende können von einem intensiveren Kontakt mit der Industrie und Unternehmen in der Region profitieren. Bei der Auftaktkonferenz zur Wissensregion Düsseldorf ist genug Zeit und Raum, um alle Facetten der Zusammenarbeit zu diskutieren.

Dabei geht es auch darum, welche Rahmenbedingungen Unternehmen von Politik und Verwaltung erwarten, um unbürokratisch mit Instituten oder Wissenschaftlern zusammenzuarbeiten. Oder darum, wie sich ein Wissens- und Technologietransfer für alle Seiten gewinnbringend organisieren lässt: Dafür ist zum einen der Austausch über Forschungspotenziale der Wissenschaftseinrichtungen zielführend, zum anderen aber auch der Austausch über die Bedarfe von Unternehmen an wissenschaftlicher Unterstützung. Sicher ein Weg, um Förderprojekte von beiden Seiten schneller zu identifizieren.

„Unsere Hochschulen sind von entscheidender Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Düsseldorf“, sagt Oberbürgermeister Thomas Geisel. „Hier gibt es eine große Zahl von erstklassigen Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und einer Strahlkraft weit über die Stadtgrenzen hinaus. Sie bilden den Nachwuchs von morgen aus, kooperieren in vielfältiger Weise mit der örtlichen Wirtschaft – und bringen nicht zuletzt selbst florierende Unternehmen als Startups hervor. Dieses Potenzial wollen wir mit der Wissensregion Düsseldorf sichtbar machen.“

Unternehmer können auf der Auftaktkonferenz den Vertretern aus Wissenschaft deutlich machen, welche Erwartungen sie an ihre Wissensregion Düsseldorf haben. Gleichzeitig können Wissenschaftler erfahren, wie sie ihre Forschung für Unternehmen interessant machen können und wie ihre Studierenden davon profitieren: Mehr Wissen für mehr „wir“.

Sie vertreten ein Unternehmen in der Region Düsseldorf und sind an längerfristigen Kooperationen mit Hochschulen oder anderen Wissensträgern interessiert? Melden Sie sich jetzt an zur Auftaktkonferenz und werden Sie Teil der Wissensregion Düsseldorf.