BIWENAV-Relaunch: Wie sich das Siegerprojekt des Innovationssemesters 2019/20 weiterentwickelt

Am 17. Februar 2020 wurde das städtische Projekt “Bildungswegenavigator – der BIWENAV” beim Ergebnis-Finale des Innovationssemesters 2019/20 zum Gewinnerprojekt gewählt. Das Innovationssemester war nur der Anfang für die Neuauflage des beliebten Tools. Seitdem wurde im BIWENAV-Team, welches in der Kommunalen Koordinierung des Schulverwaltungsamts und in der Stiftung PRO AUSBILDUNG angesiedelt ist, fleißig an dem Projekt weitergearbeitet. Am Montag, den 7. September 2020, war es dann so weit und das Tool feierte seinen erfolgreichen Relaunch.

Das Gewinnerteam des Innovationssemesters 2019/20. Foto: Melanie Zanin

Renate Kiszkiel, Mitarbeiterin der Stiftung PRO AUSBILDUNG und Zuständige für den BIWENAV, erläutert den Weg, den das Tool hinter sich gebracht hat und wann das Innovationssemester ins Spiel kam:

“Der Bildungswegenavigator ist ein sehr beliebtes Online-Tool für Schüler*innen, die sich einen ersten Überblick über unterschiedliche Bildungswege in Düsseldorf verschaffen wollen. 2016 programmierte die Kommunale Koordinierung Düsseldorf dieses Tool auf ihrer Homepage und machte es damit Lehrer*innen, Eltern, Schüler*innen und Interessierten zugänglich. Natürlich kommt so ein Online-Tool in einer sich stetig verändernden Digitalwelt schnell in die Jahre. So hatte ich bereits nach drei Jahren das Gefühl, dass die Sprache, das Design und auch die Funktionalität des Tools nicht mehr modern genug oder für unsere wichtige Zielgruppe, nämlich Schüler*innen im Übergang in Ausbildung/Studium/Beruf, nicht mehr ausreichend ansprechend gestaltet sind.

Ich erhoffte mir durch das Zusammenkommen mit Studierenden einen regen Austausch und ein Lernen voneinander – und genau das alles ist zu 100% eingetroffen.

Ich erhoffte mir durch das Zusammenkommen mit Studierenden einen regen Austausch und ein Lernen voneinander – und genau das alles ist zu 100% eingetroffen. In meinem Kurs waren Studierende aus dem Fachbereich Design, Germanistikstudierende, Managementstudierende, Informatikstudierende und sogar ein Physikstudent! Durch diese Zusammensetzung wurden ganz neue Energien und Synergien freigesetzt. In dieser Konstellation war es möglich, sich noch einmal ganz grundlegende Gedanken gemeinsam mit Studierenden zum Thema Berufliche Orientierung in Düsseldorf anhand des Online-Tools Bildungswegenavigator zu stellen. Wenn man sich das Ergebnis anschaut, muss ich wirklich sagen, dass mein Team nicht nur meine Hoffnungen für dieses Semester erfüllt hat, sondern wirklich übertroffen hat. Alle haben Großartiges geleistet und das Projekt BIWENAV gemeinsam nach vorne gebracht.

Der BIWENAV im neuen Design (Screenshot http://www.biwenav.de)

 

Das ist das Innovationssemester: Interdisziplinäres Arbeiten an Problem- und Fragestellung mit einer motivierten Gruppe. Übrigens: Auch für 2020/21 gibt es für Sie wieder die Möglichkeit, Projektvorschläge einzureichen.

Was hat sich seit dem Ergebnis-Finale beim BIWENAV getan?

Im Juli berichtete Renate Kiszkiel: “Seit dem Ergebnis-Finale ist viel passiert. Gemeinsam mit einem Programmierer haben wir den BIWENAV weiterentwickelt und mit neuen Features ausgestattet. Die Inhalte und die Sprache wurden überprüft und an die unterschiedlichen Anforderungen der Schulformen angepasst. Im Moment befinden wir uns in der Abschlussphase und somit auch in der „heißen“ Phase. Wir wollen baldmöglichst das Projekt abschließen und mit der „Vermarktung“ unseres BIWENAVs beginnen. Ich glaube wirklich, dass dieses Tool durch das Innovationssemester und durch die Ideen und Visionen über sich hinausgewachsen ist und jetzt eine coole Möglichkeit bietet, sich einen Überblick über Bildungswege in Düsseldorf zu verschaffen.”

Seit dem 7. September 2020 ist der BIWENAV nun in neuem Design online und informiert über die Vielfalt an beruflichen wie akademischen Bildungswegen in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt. Das Online-Tool kann an PC, Tablet und Smartphone genutzt werden und soll in neuer Übersichtlichkeit und Systematik Jugendlichen aller Schulformen, aber auch Studienzweiflern oder jungen Menschen, die einen Neustart angehen wollen, ein wichtiger Lotse sein.

Renate Kiszkiel (Pro Ausbildung), Michael Grütering (Unternehmerschaft Düsseldorf), Ulrich von Alemann (Wissensregion Düsseldorf), Dagmar Wandt (Schulverwaltungsamt), Burkhard Hintzsche (Stadtdirektor) und Christina Stedeler-Gabriel (Kommunale Koordinierung) beim offiziellen Relaunch des BIWENAV. Foto: Jörg Janssen (RP)

Wichtig ist es, sich miteinander abzustimmen und immer am Ball zu bleiben.

Renate Kiszkiel betont, wie wichtig es ist, weiterhin in enger Abstimmung mit all denjenigen Gruppen zu bleiben, die ihre Angebote am Ende des Suchprozesses verlinkt haben: “Nach drei „toten Links“ im BIWENAV hört die suchende Person auf, weiter zu suchen. Das müssen und können wir durch gute Technik, kluge Organisation und einer guten Vernetzung mit unseren Anbieterinnen und Anbietern verhindern. Aber es bedeutet: Immer am Ball bleiben.”
Einen Eindruck vom neuen BIWENAV in bewegten Bildern gibt es hier.

Der BIWENAV soll ab sofort über die Schulen, die Beratungsstellen, die Arbeitsagentur, die Kammern, die Hochschulen und die Elternschaft beworben werden. Also: Augen offenhalten! Bestimmt wird Ihnen der BIWENAV bald im Stadtbild begegnen.

Das Innovationssemester als Sprungbrett ins Berufsleben für junge Menschen

Eine Kommunikationsdesign-Studentin, die im BIWENAV-Projekt des Innovationssemesters teilgenommen hatte, berichtet von ihrer Motivation, sich für den Kurs zu bewerben: “Ich wollte einfach endlich an etwas realem, praktischen arbeiten. Durch unseren Hochschul-Newsletter habe ich vom Innovationssemester erfahren und dachte mir, dass der BIWENAV nach etwas klingt, was ziemlich Spaß bringen könnte und gleichzeitig auch einen echten Mehrwert bietet. Das war mir schon wichtig.”

Auch nach dem Abschluss des Innovationssemesters 2019/20 ist die Studentin in die Abläufe weiterhin involviert und hat das Gefühl, aus beruflicher Perspektive enorm profitiert zu haben: “Es war ein super spannendes Semester, einfach auch, weil man nochmal ganz andere Leute kennenlernt und ein bisschen aus seinem eigenen Fachbereich und Campus herauskommt.”

Das Innovationssemester

Interessiert daran, selbst ein Projekt anzubieten? Alle Informationen dazu finden Sie hier.

Interesse daran, an einem Projekt teilzunehmen? Anmeldungen werden ab Oktober 2020 möglich sein!

In Erinnerung schwelgen oder sich einen Eindruck vom Ergebnis-Finale des letzten Innovationssemesters machen wollen? Einfach in das Video reinschauen:

Vielen Dank an das Multimediazentrum der Heinrich-Heine-Universität für das tolle Video.