Tausch der Köpfe startet

tausch der köpfe

Im Oktober werden die Köpfe getauscht

Für einen Tag den Job eines anderen machen: das ist in Düsseldorf möglich! Die Idee dahinter: Neue Perspektiven einnehmen, gewohnte Arbeitsabläufe hinterfragen und neue Netzwerke aufbauen – Job-Rotation mal anders, nämlich außerhalb der eigenen Institution.

Letztes Jahr fand das Format der Wissensregion Düsseldorf, der „Tausch der Köpfe“ am 1. Oktober erstmals statt. Acht Köpfe aus Führungspositionen wagten 2019 den Tausch – und hatten durchweg Positives zu berichten. Ein Tauschpaar, der Präsident der Handwerkskammer und der Leiter der FOM-Hochschule, nutzte den Anlass gleich, einen Letter of Intent zur Intensivierung der Zusammenarbeit und zur Vereinbarung ganz konkreter Formate zu unterzeichnen.

Ähnliche Erfolge erhoffen sich die Teilnehmenden dieses Jahr. Dieses Mal tauschen u.a.

  • der Präsident der IHK, Andreas Schmitz, mit dem Polizeipräsidenten Norbert Wesseler,
  • der wissenschaftliche Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath Prof. Stefan Schweizer mit dem Leiter des Greven-Verlags, Dr. Damian van Melis, und
  • der kaufmännische Geschäftsführer des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung, Dr. de Weldige mit der Generalsekretärin der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste.
  • Gerold Gnau (WHU Otto Beisheim School of Management, u.a. Program Director MBA) tauscht mit der Leiterin des Schulverwaltungsamtes, Dagmar Wandt.
  • Der Hauptgeschäftsführer der IHK Düsseldorf, Gregor Berghausen, nimmt bereits zum zweiten Mal teil. Während er letztes Jahr mit Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher den Arbeitsplatz tauschte, wird er sich dieses Mal an den Schreibtisch von Frank Schrader, Leiter von Düsseldorf Marketing, setzen.

Von besonderem Interesse für die Tauschenden wird dabei der Umgang mit der Corona-Pandemie und ihren Folgen in den jeweiligen Institutionen sein. Eng damit verknüpft auch das Thema der Digitalisierung, bei dem die Institutionen viel voneinander lernen können.

Ein ganzer Monat statt eines Tages

Eine Neuerung dieses Jahr? Statt eines Datums kann nun an beliebigen Tagen im ganzen Oktober getauscht werden.

„Wir wollen den Tauschenden damit eine größere Flexibilität erlauben,“ so Prof. Ulrich von Alemann, Geschäftsführer der Wissensregion Düsseldorf, „Manche Tauschpaare fahren zum Beispiel auch vormittags gemeinsam in die eine Institution und nachmittags in die andere. Erlaubt ist alles, was neue Gedanken und Ideen anregt und unseren Mitgliedern hilft, sich zu vernetzen.“

Laufende Berichterstattung

Was für Ergebnisse wird der Tausch der Köpfe hervorbringen? Gibt es noch Überraschungstauschpaare? Auf dem Instagram der Wissensregion Düsseldorf (@wissensregionduesseldorf) und mit dem Hashtag #TauschderKöpfe werden Sie auf dem Laufendem gehalten.

Ergebnisse 2019

Und was hat der Tausch der Köpfe letztes Jahr gebracht? Lesen Sie hier nach, wer mit wem im Jahr 2019 tauschte und welche Ergebnisse dabei herumkamen!