Innovationssemester: Ergebnis-Finale am 29. März 2019

Am 29. März präsentieren die teilnehmenden Gruppen des ersten Innovationssemesters ihre Ergebnisse in der Handwerkskammer Düsseldorf. Rund 150 Gäste werden erwartet. Unter ihnen NRW-Minister für Wirtschaft und Innovation, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, der auch die Keynote halten wird.

Nach einer Begrüßung durch den Präsidenten der Handwerkskammer Düsseldorf, Andreas Ehlert, wird jede Projektgruppe wird genau 7,5 Minuten erhalten, um ihr Thema vorzustellen. Die Teilnehmenden arbeiten auf Hochtouren an ihren Präsentationen und zeigen sich motiviert:

Für die Abschlussveranstaltung hoffe ich auf Begeisterung für unser Thema. Wir möchten zeigen, dass Studierende sich für Themen wie Umwelt und Gesundheit begeistern.

Denise J., Studentin an der HHU und Teilnehmerin in Projekt 2: “Bau von Low-Cost Feinstaubsensoren”

Falls Sie dem Ergebnis-Finale am 29.03.2019 in der Handwerkskammer Düsseldorf als Gast beiwohnen möchten, bitten wir um feste Anmeldung bis 28.03.2019 unter:

http://www.hwk-duesseldorf.de/isem

 

Innovation in der Wissensregion Düsseldorf: die acht Projekte

Folgende Projekte zum Thema Innovation sind 2018 an den Start gegangen:

Projekt 1: Digitale Wissensbausteine zum nachhaltigen Bauen

Das Projekt unter Leitung von Prof. Dr. Michael Marmann (HSD, Fachbereich Medien) widmet sich der Visualisierung und Vermittlung von Konzepten rund um das nachhaltige und energieeffiziente Bauen.

Projekt 2: Bau und Betrieb von Low-Cost Feinstaubsensoren

 

Hier bauen und betreiben die Teilnehmenden Feinstaubsensoren und lernen, die gesammelten Ergebnisse auszuwerten. Die ersten Feinstaubmessungen starten dabei testweise über dem studentischen Herd
und helfen langfristig, die Feinstaubbelastung in Düsseldorf besser nachzuvollziehen. Das Projekt wird von Prof. Dr. Konradin
Weber (HSD, Physik und Umweltmesstechnik) geleitet.

Projekt 3: Kunst zum Tragen

In diesem von Studentinnen der Heinrich- Heine-Universität entworfenen und durchgeführten Projekt treffen im Atelier des Museums Kunstpalast verschiedene Welten aufeinander. Die Teilnehmenden des Innovationssemesters haben Konzepte entworfen, um gemeinsam mit Kindern aus Flüchtlingsunterkünften mit recyclebaren Materialien auf künstlerische Art und Weise Kleidung zu gestalten.

Projekt 4: Trainiere Deine Urteilskraft

In einem der außergewöhnlichsten Projekte im Innovationssemester trainieren die Teilnehmenden gemeinsam, fundierte Urteile zu fällen. Dazu gehören Gastvorträge zu Themen wie Assessment-Center oder Weinverkostungen und Theaterbesuche. Theoretisch unterfüttert werden die Sitzungen von Projektleiter Ulrich Leschak (HSD, Fachbereich Design).

Projekt 5: E-Learning Programm zu De-Eskalation im Krankenhaus

Gemeinsam mit Tania Langebner, Oberärztin der zentralen Notaufnahme des LVR-Klinikums Düsseldorf, erarbeiten die Teilnehmenden innovative Vermittlungsformate für Klinik-übergreifende Kompetenzen im Umgang mit physischen oder verbalen Bedrohungssituationen. Dazu gehört z.B. der Dreh von Videos mit Kompars/innen.

Projekt 6: Einkaufs-App “on my list”

Zwei Auszubildende des Betriebs „Electronic Partner“ haben sich Großes vorgenommen: Mit ihrer Projektgruppe wollen sie eine App programmieren, mit der man Preise von Supermarktware vergleichen können soll. Dabei profitieren sie von der Zusammenstellung der Gruppe – in der befindet sich z.B. eine Studentin des Kommunikationsdesigns, die der Gruppe die Möglichkeiten der grafischen Gestaltung aufzeigen kann.

Projekt 7: Urban Gardening

Prof. Dr. Eva Hoffmann-Stakelis (FFH, Lehrgebiet Bildung und Erziehung in der Kindheit) gestaltet gemeinsam mit ihren Teilnehmenden den Hochschulgarten der Fliedner Fachhochschule neu: nach den Prinzipien des nachhaltigen und ökologisch bewussten Urban Gardenings.
Neben dem Bau von Hochbeeten und dem Entwerfen einer Bewässerungsanlage gehört auch die Berechnung von Schadstoffwerten in der Erde dazu.

Projekt 8: Gesundheit im Arbeitsalltag #starthealthatwork

Was als Idee von Prof. Dr. Joachim-Friedrich Erckenbrecht (FFH, Lehrgebiet Medizinische Assistenz – Chirurgie) startete, wurde von den Teilnehmerinnen kurzerhand zu einer ansprechenden Hashtag-
Kampagne weiterentwickelt. Über soziale Medien verbreitet die Projektgruppe nun ihren Claim #starthealthatwork und verlost an teilnehmende User u.a. zwei Stunden mit einem Personal Trainer.

Mehr Infos zu den Innovationssemester-Projekten finden Sie auch hier und im Jahresbericht 2018 der Wissensregion Düsseldorf.

Teilnehmende des Innovationssemesters im Labor
Foto: Oliver Tjaden

Auch Lust auf Innovation? Bewerbungen starten wieder im Sommer 2019

Dann können sich wieder Studierende, Auszubildende und Young Professionals der Region Düsseldorf auf neue, spannende Projekte rund um Innovation bewerben.
Jede/r Teilnehmend/e wird, wie auch in diesem Jahr, ein Zertifikat mit den erbrachten CP erhalten. Im Innovationssemester werden wichtige Soft Skills wie Team-Fähigkeit, Praxis- und Lösungsorientierung und Projektmanagement erlernt.

Projektvorschläge können jetzt eingereicht werden

Sie haben eine spannende Projekt-Idee und sind auf der Suche nach motivierten jungen Leute, um sie zu verwirklichen? Das Thema Innovation ist ihnen wichtig? Die Geschäftsstelle der Wissensregion Düsseldorf nimmt jetzt bereits Projektvorschläge für das zweite Innovationssemester entgegen.
Melden Sie sich mit ihrem Projektvorschlag oder Fragen unter kontakt@wissensregion-duesseldorf.de.